4 Tages-Tour im Raum Kolm Saigurn

TAG 1:

Treffpunkt Parkplatz Lenzanger 13:00 Uhr

 

Wir wandern über den wildromantischen Wasserfallweg zum Naturfreundehaus nach Kolm Saigurn. Das Rauschen des Wassers lässt uns so richtig zu unserer Mehrtagestour einstimmen. Nach einer Gehzeit von ca. 3 Stunden erreichen wir die Sonnblickbasis 1.598 m, wo wir zugleich auch nächtigen.

 

TAG 2:

Frühstück um 7:30 Uhr

 

Um 8:30 starten wir zu unserer ersten Gipfelwanderung auf die Bockhartscharte. Dabei durchstreifen wir als erstes das Almgebiet der Durchgangsalmen. Schritt für Schritt geht es höher in die subalpine Gebirgsstufe, bis wir schließlich nach etwa 3 Stunden die Bockhartscharte 2.226 m mit ihrem neuen Gipfelkreuz erreichen.  Es geht den gleichen Weg wieder zurück, wobei wir den bereits seit dreihundert Jahren alten, naturbelassenen Rauriser Urwald mitnehmen. Gegen 16:30 Uhr erreichen wir wieder das Naturfreundehaus 1.598 m.

 

Wir nächtigen noch einmal in der Sonnblickbasis.

 

TAG 3:

Frühstück: 7:30 Uhr

 

Um 8:30 steigen wir über den Barbarawasserfall zur Neubauhütte 2.176 m auf. Wir werden dafür etwa zweieinhalb Stunden benötigen. Dort werden wir uns als erstes etwas Stärken, bevor wir weiter den Weg über den Gletscherlehrpfad bis zum Gletschertor des Goldbergkees nehmen. Hier bekommen wir einen guten Einblick über die Gewalt der Eismassen und den Rückgang des Gletschers in den letzten Jahrzehnten. Unsere Runde schließt sich schlussendlich, indem wir noch die verbliebenen Reste der Knappenhäuser aufsuchen. Gegen 16:00 werden wir wieder zurück bei unserem Quartier sein. Wir nächtigen in der Schutzhütte Neubau 2.176 m.

 

TAG 4:

Frühstück: 7:30 Uhr

 

Abmarsch: 8:30 Uhr
Nachdem wir uns in den letzten Tagen schon gut akklimatisiert haben, werden wir heute unser höchstes Ziel, die Fraganter Scharte 2.754 m erklimmen. Hier finden wir noch die Spuren des Goldbergbaues aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Gegen Mittag stehen wir an der Grenze zu Kärnten. Mit scharfem Blick, kann man auf dem Mölltaler Gletscher noch ein paar ehrgeizige Skifahrer erspähen.

 

Nachdem wir unser höchstes Ziel erreicht und ausführlich genossen haben, steigen wir den gleichen Weg wieder zur Hütte ab. Anschließend führt es uns über eine Runde zur Gainschniggalm, wo wir gegen 15:00 Uhr eintreffen werden. Bei einer gemütlichen Jause, werden wir die letzten vier Tage Revue passieren lassen. Danach steigen wir die letzte halbe Stunde gemeinsam zum Parkplatz Lenzanger ab.


Voraussetzungen:

 

- Trittsicherheit

- gute Kondition

  (etwa 1.000 hm im Aufstieg/5 - 6 h reine Gehzeit)

Kosten:

 

inkl. Nächtigungen mit Halbpension, Park- bzw. Mautgebühr, Führungsgebühr

 

ab 4 Personen € 368,00/Person.



Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

 

Gerne plane ich mit Dir/Euch einen Termin - max. 6 Personen.